Der Umgang mit dem Coronavirus

Der Umgang mit dem Coronavirus

Das Virus Sars-CoV-2 wird von Mensch zu Mensch mittels Tröpfcheninfektion
übertragen und zwar einerseits durch husten, niesen und sprechen sowie indirekt über
die Hände, die Viren von Oberflächen aufnehmen, und sie im Anschluss mit Mund oder
Nasenschleimhaut bzw. Augenbindehaut in Kontakt bringen.

In den meisten Fällen verläuft die Infektion mild und ist nicht lebensbedrohlich.
Jedoch besteht vor allem für ältere Menschen und Menschen mit bestimmten
Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für schwere und sehr schwere Verläufe, die im
schlimmsten Fall lebensbedrohlich sein können.

Das Virus kann grippeähnliche Symptome wie Husten, Abgeschlagenheit, hohes Fieber
und Atembeschwerden, aber auch eine Vielzahl anderer Symptome auslösen. Den
meisten Erkrankten helfen bereits Ruhe, Bettruhe, viel trinken und bei Bedarf
fiebersenkende Medikamente.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.